Tacos Suadero

Tacos Suadero
“Dein Körper ist kein Tempel, sondern ein Freizeitpark”
sagte Anthony Bourdain
Diejenigen von uns, die das Glück hatten Mexiko City zu besuchen werden feststellen, dass diese Stadt niemals schläft. Der Grund dafür ist gleichzeitig auch der Superstar der Stadt. Diese Super-Chilango hat auch eine Namen: Tacos Suadero!!! Dieser super Hero trägt keine Uniform, wie ein Batman oder Superman. Suadero ist fettig, scharf und sehr gesprächig. Seine Gläubigen sind Betrunkene, Künstler, Prostituierte, Diebe, Studenten, Büroangestellte, Taxifahrer und eine Menge anderer Proletarier.
Suadero trägt keine heilige Krone, ist aber definitiv der Schutzpatron von Tacotitlan, wie Mexiko City heute auch genannt wird. Seine Kapellen sind am Straßenrand, bedient von Priester-Taqueros. Mit schrillen Stimmen preisen sie seinen Name. Nichtsdestotrotz wirst du hier keine Gebete hören. In diesem Fall ist das Wort “Gebet” hinfällig. Gebet ist, wenn du zu Gott sprichst. Wenn aber Gott zu dir spricht, weißt du mit Sicherheit, dass du im Suadero Himmel bist.
Suadero schmeckt am besten auf der Straße. Er schmeckt nach Fleisch und Fett, erinnert an Freunde und Freude, Gesöff, Liebesnächte, Fußball und Drogenexzesse. Es ist ein Taco mit einer extraordinären Persönlichkeit. Krass Geschmackvoll, politisch unkorrekt und rau.
4 Tacos  aus Maistortillas belegt mit Brisket, Longaniza Wurst Stücke,  Chilisalsa, Guacamole, Koriander und Zwiebeln. Dazu 1 Limetten Stück.

 

13,50 

Lieferzeiten: ca 30-90min

Wir haben noch geschlossen. Bestellannahme erst ab 17.00 Uhr

Beschreibung

Tacos Suadero
“Dein Körper ist kein Tempel, sondern ein Freizeitpark”
sagte Anthony Bourdain
Diejenigen von uns, die das Glück hatten Mexiko City zu besuchen werden feststellen, dass diese Stadt niemals schläft. Der Grund dafür ist gleichzeitig auch der Superstar der Stadt. Diese Super-Chilango hat auch eine Namen: Tacos Suadero!!! Dieser super Hero trägt keine Uniform, wie ein Batman oder Superman. Suadero ist fettig, scharf und sehr gesprächig. Seine Gläubigen sind Betrunkene, Künstler, Prostituierte, Diebe, Studenten, Büroangestellte, Taxifahrer und eine Menge anderer Proletarier.
Suadero trägt keine heilige Krone, ist aber definitiv der Schutzpatron von Tacotitlan, wie Mexiko City heute auch genannt wird. Seine Kapellen sind am Straßenrand, bedient von Priester-Taqueros. Mit schrillen Stimmen preisen sie seinen Name. Nichtsdestotrotz wirst du hier keine Gebete hören. In diesem Fall ist das Wort “Gebet” hinfällig. Gebet ist, wenn du zu Gott sprichst. Wenn aber Gott zu dir spricht, weißt du mit Sicherheit, dass du im Suadero Himmel bist.
Suadero schmeckt am besten auf der Straße. Er schmeckt nach Fleisch und Fett, erinnert an Freunde und Freude, Gesöff, Liebesnächte, Fußball und Drogenexzesse. Es ist ein Taco mit einer extraordinären Persönlichkeit. Krass Geschmackvoll, politisch unkorrekt und rau.
4 Tacos  aus Maistortillas belegt mit Brisket, Longaniza Wurst Stücke,  Chilisalsa, Guacamole, Koriander und Zwiebeln. Dazu 1 Limetten Stück.

 

Nutritions